Campus innovativer selbstbau Speicherofen

Grundofen

gesundes und effektives Heizen

innovative Weiterentwicklung des Grundofens

Selbstbau Speicherofen
WÄRMESTRAHLUNG UND LEBENSQUALITÄT
Schon die Römer wussten die wohltuende Wärme, die von sonnen erwärmtem Mauerwerk oder Felsgestein abgestrahlt wurde, zu schätzen. Mittel „Hypokaustenheizungen”, die im Grunde riesige Grundöfen waren, erzeugten sie im kühlen Norden ein Raumklima, in dem sie sich so wohl wie unter der südlichen Sonne fühlten. Neueste Untersuchungen untermauern wissenschaftlich die enorme Bedeutung der Schaffung eines gesunden Raumklimas durch Wäremstrahlung. Baubiologen, Ärzte und Allergieforscher unterstreichen beim Thema „Heizen” besonders die vom Speicherofen ausgehende positive, gesundheitsfördernde Wärmestrahlung. In einem behaglichen Wärmestrahlungsklima fühlen sich Mensch und Tier vital und wohl, Pflanzen gedeihen besser. Hingegen wird die Raumluft bei vielen Warmluft-Heizsystemen an z. T. glühend heissen Metallflächen überhitzt. Staubfasern belasten durch das Konvektionsluft-Prinzip ständig die Atemluft; die bedeutet nicht nur für Allergiker und Asthmatiker einen negativen Einfluss auf den Gesundheitszustand.

17raumklima_statistik.gif

Der massive keramische Korpus des CAMPUS Speicherofens garantiert aufgrund seiner Masse eine dauerhafte und milde Wärmeabgabe. Da sie zu 80% in Form von Wärmestrahlung erfolgt, werden sekundär keine Gase bzw. Luft, sondern nur feste Körper erwärmt. Ein wohliges Wärme empfinden stellt sich auch schon bei niedrigeren Raumlufttemperaturen ein. Die Luft bleibt frisch und sauber, die Temperaturen an Boden und Decke sind fast gleich. Durch die gleichmässige Umgebungstemperatur ist der Organismus weniger mit Temperaturausgleich beschäftigt und kann sich besser entspannen.